Foto: FensterBeim Neubau oder im Austausch: Die richtigen Fenster zu finden ist nicht einfach. Was Fenster heute können, welche Unterschiede es bei Fenstern gibt und worauf Sie bei Kauf und Einbau von Fenstern achten sollten, erfahren Sie bei uns.
Das moderne Fenster bekommt höheren Wärmewiderstand (Wärmeklasse) durch Isolierverglasungen, die für sich schon weiter verbessert werden. Hier wirkt die Bautiefe, die Art des Rahmenprofils und die Verglasung selbst. Für Schallschutz sorgen besserer Bauwerksanschluss und dichtes Abschließen des Flügels mit dem Rahmen. Die Mehrfachverglasung isoliert auch vor Schall (bis 45 Dezibel). Das Fenster erreicht andere Sicherheitsklassen (Widerstandsklasse) durch besseres Glas, das auch mit Folien oder Ködilangießharz stabilisiert werden kann (Durchwurf, Einbruch, Schüsse). Besondere Zapfen behindern das fremde Aufhebeln des Rahmens (Pilskopfzapfen). Die Griffe am Fenster können abschließbar sein. Wertvolle Bauteile und zusätzliche Beschläge machen viel aus. Die Lüftung der Fenster wurde auch weiter verbessert. Obwohl Stoßlüftungen immer noch die beste Lüftung sind, kann das Fenster durch besondere Konstruktion Druck- und Sogbewegungen des äußeren Windes ausnutzen und sorgt für ständigen Luftaustausch über raffinierte Luftwege im Rahmen. Regulierungsklappen (Fenster-Falz-Lüftung) können ebenfalls den Wind ausnutzen und können nachträglich eingebaut werden. Beim Fenster kommt es aber weiterhin darauf an, dass sie passen. Wir besorgen vor Ort bei Ihnen das Aufmaß. Ihre Gestaltungswünsche könnten zuletzt durch aktuelle Verordnungen eingeschränkt werden (Denkmalschutz, Straßenbild, Sprossenfenster, Form, Farbe, Material, eigene Lichtrechte, Nachbarschaftsrechte).
Dazu beraten wir Sie als Fachbetrieb auf Wunsch direkt am Objekt.